Was bedeutet “einen Grat entfernen” bzw. “Entgraten”

Das Wort Entgraten taucht hauptsächlich in der Metallverarbeitungsindustrie auf. Es beschreibt den Arbeitsprozess, der durchgeführt wird, um einen Grat zu entfernen. Ein Grat entsteht bei der mechanischen Bearbeitung eines meist metallischen Werkstücks.

Bei Schnittprozessen, Stanzungen, Bohrungen, Fräsen, Plasmaschneiden, Wasserstrahlschneiden, manchmal auch Laserschneiden, entstehen an den Kanten der bearbeiteten Stelle durch Materialverdrängung sogenannte Grate. Wenn ich sie nicht schon mit dem bloßen Auge sehen kann, so kann ich sie mit dem Finger erfühlen, wenn ich über die Kante streiche. Grate stören bei Gewindedurchlauf, Passgenauigkeit usw. des Werkstücks im Endprodukt und müssen daher entfernt werden. Außerdem sind sie oft sehr scharf und können Verletzungen wie Schnittwunden herbeiführen. Mir bieten sich je nach Art und Stelle des Grates mehrere Möglichkeiten, die ich im folgendem Absatz erläutere.

Die Methoden:

Entgraten kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden. Oftmals noch per Hand wird die Stelle mit einer Bürste oder Feile bearbeitet oder geschliffen. Andere Methoden sind zum Beispiel das thermische Entgraten, welches das Verbrennungsprinzip nutzt. Dies ist vorteilhaft, wenn ich die zu entgratende Stelle nur schwer oder gar nicht erreiche. Auch chemische Methoden finden Anwendung. Ich kann das Werkstück zum Beispiel in eine ätzende Flüssigkeit legen, bis der Grat verschwunden ist.